Herzlichen Glückwunsch!

Zur feierlichen Zeugnisübergabe von IBS e.V., Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. und Jugendwerkstatt Gießen gGmbH kamen neben den 21 erfolgreichen Absolventen, viele Verwandte, Freundinnen und Freunde sowie Lehrerinnen und Lehrer in das festlich geschmückte Bistro der Jugendwerkstatt, um die erfolgreichen Abschlüsse der Hauptschüler  in diesem Schuljahr zu feiern.

Nach der Begrüßung durch die Geschäftsführerinnen der Jugendwerkstatt, Frau Aasman und Frau Diehl, zeigte die Q&B-Band der Jugendwerkstatt unter Leitung von P. Berger mit einer musikalischen Darbietung ihr Können.

Im Anschluss daran ergriff Herr Karbe, Rektor der Brüder-Grimm-Schule Gießen und Prüfungskommissionsmitglied, das Wort und zeigte allen Absolvent*innen auf, dass der erste Schritt in das Berufsleben begonnen hat, jetzt können sich alle für eine Berufsausbildung oder eine weiterführende Schule bewerben. Er gratulierte allen Schulabgängern zu deren Abschlüssen und überreichte jedem sein Abschlusszeugnis.

21 Schüler haben den Hauptschulabschluss erreicht, davon 6 den Qualifizierenden Hauptschulabschluss. In der IBS und dem BWHW erhielten 10 Teilnehmer*innen den Abschluss, in der erhielten Jugendwerkstatt 11 Teilnehmer*innen den Abschluss.

Alle Gäste hatten im Anschluss die Möglichkeit, an einer Führung mit Teilnehmenden aus dem Programm Q&B durch die Werkstätten der Jugendwerkstatt teilzunehmen und sich einen Überblick über die weiteren Möglichkeiten in der hier zu verschaffen.

Jungen Menschen, die die Schule ohne Abschluss verlassen haben, können in der Jugendwerkstatt im Rahmen des Programms „Qualifizierung und Beschäftigung junger Menschen“ u.a. ihren Hauptschulabschluss nachholen. Der Unterricht in Kleingruppen erfolgt parallel zur Berufsvorbereitung/-orientierung in den Werkstätten auf dem Gelände der Jugendwerkstatt.

In der IBS und dem Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft werden die Teilnehmer*innen in kleinen Gruppen auf den Hauptschulabschluss vorbereitet.

Das Programm „Qualifizierung und Beschäftigung junger Menschen“ (Q&B) wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des Landes Hessen.