Mit großem Erfolg

Es war ein besonderer Moment, am Donnerstag, den 04.07.2024, als die Klasse des Programms "Qualifizierung und Beschäftigung junger Menschen" zu elft ihre Hauptschulabschlusszeugnisse entgegennahmen. Alle waren gekommen, manche in Begleitung ihrer Familienmitglieder, und feierten zusammen diesen persönlichen Erfolg.

Mirjam Aasman, Geschäftsführerin der Jugendwerkstatt, wünschte Ihnen, dass sie auch auf dem weiteren Lebensweg Menschen finden würden, mit denen sie gemeinsam an Zielen arbeiten und sich unterstützen könnten. Markus Koschuch, Schulleiter der Alexander-von-Humboldt Schule, drückte seinen großen Respekt davor aus, einen erneuten Versuch zu wagen, den Abschluss zu erlangen.


Mit großem Erfolg war dieser Jahrgang durch die Prüfungen gegangen, viele, die den Kurs im Herbst begonnen hatten, konnten ihn abschließen, fünf Teilnehmende mit qualifiziertem Hauptschulabschluss und sechs mit Hauptschulabschluss.  
Im Unterricht hatten die Teilnehmenden, gemeinsam mit Ihren Lehrkräften Herrn Lechner von der Willy-Brandt-Schule und Franziska Helmsen aus der Jugendwerkstatt, in den Fächer Deutsch, Mathematik, Politik und Wirtschaft, Biologie und wahlweise Englisch gelernt. Parallel dazu fand die Berufsvorbereitung in einem der acht Arbeitsbereiche statt.


Der gemeinsame Weg der Gruppe trennt sich an diesem Weg. Manche werden sich in der Ausbildung wieder begegnen, da sie den gleichen Beruf erlernen möchten, manche verfolgen weiter schulische Ziele, andere münden direkt in ein Beschäftigungsverhältnis ein.


Die Maßnahme Qualifizierung und Beschäftigung wird finanziert aus Mitteln der Europäischen Union, dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration und dem Jobcenter Gießen.